Infos


Was ist Nørdhæftii?

Nørdhæftii ist ein Fanzine für Fans des Hohen Nordens, die sich für alles interessieren, was mit diesem Teil der Welt zu tun hat.

Nørdhæftii – der Name ist eine Kombination aus verschiedenen nordischen Buchstaben. Aber willkürlich sind sie nicht gewählt. In der deutschen Sprache kann man wenig mit dem Norwegischen Ø anfangen und man ließt dann einfach „NORD“-hæftii. Doch der gewitzte Skandinavien-Fan weiß, dass dieser Buchstabe ähnlich wie das deutsche Ö ausgesprochen wird – also Nördhæftii. Klingt das nicht irgendwie wie NERD im englischen?!… Na klaro, denn wir sind einfach verrückt nach dem Norden und deshalb Nord-Nerds… also NØRDs!
Aber natürlich soll sich auch inhaltlich alles im Heft um die Länder des Hohen Nordens drehen: Nämlich um Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island.

 

Um was geht es in Nørdhæftii?

Wir sind kein reines Musik-Magazin, auch wenn ein Großteil von Nørdhæftii genau davon handeln soll. Wir berichten euch von nordischen Filmen, Literatur, Kultur, Lifestyle – kurz: von allem, worüber man „da oben“ gerade so spricht.

Musikalisch gesehen sind wir auf Rock’n’Roll, Punkrock, Pop und Metal ausgerichtet. Doch genaue Grenzen ziehen wir hier nicht. Die Musik, über die wir schreiben, soll nur eins nicht sein: Mainstream.

Das gleiche gilt auch für Filme, Bücher und Kultur – alles, was interessant und nordisch ist, hat Potential, bei uns im Heft besprochen zu werden.

Wie wohnt man im Norden? Wie feiert man? Welche Orte muss man besucht haben? Was ist typisch Nordisch? Was trägt man gerade, wo kauft man ein? Welche Musik hört man dort? Wie spricht man?

Wir bringen ein Stück des Nordens nach Deutschland für alle, die selbst gern in den Norden reisen oder ein bisschen nordisches Lebensgefühl zu sich nach Hause bringen wollen.

 

Unsere Philosophie

Nørdhæftii ist ein Fanzine, ein Heft von Fans für Fans, das wir nur in unserer Freizeit betreiben.

Gerne würden wir es kostenlos an Euch abgeben, doch möchten wir auch nachhaltig und verantwortungsbewusst mit den im Druck verwendeten Ressourcen umgehen und erheben deshalb eine Schutzgebühr auf jedes Exemplar, um sicher zu gehen, dass die Käufer und Leser ihr Nørdhæftii wertschätzen.