Nominiert, befragt und beantwortet: Liebster Award. 3


Nun wurde ich also auch nominiert für den “Liebster Award”. Was das ist? Blogger nominieren andere Blogger bzw. andere Blogs und stellen elf Fragen, die dann beantwortet werden müssen. Das ist eine schöne Gelegenheit den Blogger kennen zu lernen. An dieser Stelle lieben Dank an die Kollegin Tine von finnweh! ;)

 

Meine “Liebster Award”-Antworten:
1. Wenn du eine Pflanze wärst, welche wärst du dann und was stünde in der Pflegeanleitung?
Puh, nachdem ich nicht wirklich einen grünen Daumen hab, würde ich spontan „Kaktus“ sagen: An sich relativ pflegeleicht, schwierig umzutopfen, aber dafür lange ein Wegbegleiter ;)

2. Warum hast du zu bloggen begonnen?
Weil Bloggen mehr (gestalterische) Freiheit bietet als ein einfach Tweet oder Facebookpost und eine Art „Tagebucheintrag“ ja sonst niemand lesen würde – das Teilen von (wie man selbst findet) interessanten Dingen macht einfach Spaß.

3. Ronja, Pippi oder Michel (Emil)?
Schwierig, schwierig…am Ende aber dann doch lieber Pipi. Bis heute muss ich beim Spaghettiessen daran denken, wie sich Pippi mit der Schere die Spaghetti zu einem Bart abgeschnitten hat.

4. Welches Fleckchen Erde gefällt dir am aller besten?
Neben der Stadt Nürnberg, in der ich gerade ziemlich gerne wohne, vor allem Oslo (Norwegen ja insgesamt…). Das Schöne an Oslo ist, das man irgendwie alles zusammen hat: Wasser, Berge, das Gefühl von Stadt, aber auch das typisch Ländliche fehlt da auch nicht. Von den Menschen dort und ihrer Mentalität ganz zu schweigen. Eine ruhig-laute, gemütliche Stadt einfach. :)

5. Dein Lieblingssong in einer fremden Sprache? Weißt du von was er handelt?
Da gibt es ziemlich viele. Das erste Lied, an das ich denken musste, war gerade „Hjerteknuser“ (Herzensbrecher) von Kaizers Orchestra. Allerdings ist das ein recht „trauriges“ Lied über ein unglückliches Beziehungsende…

6. Was ist deine Leibspeise, seit deiner Kindheit?
Böhmische Knödel! Allerdings ohne das Schnitzel, was meistens dazu gemacht wird. Das fand ich schon immer viel zu viel, denn: Hauptsache Knödel :)

7. Von welchem Ort hast du deine erste Postkarte geschickt? Was war das Motiv?
Oh, das ist aber schon echt lange her. Ich glaube, dass war eine Urlaubskarte aus St.Peter-Ording mit einer Seerobe als Motiv.

8. Wohin bist du als letztes gereist?
Die letzte größere Reise war letztes Jahr zu Nikolaus für eine bessere Weihnachtsstimmung nach Oslo :)

9. Was ist deine lustigste Marotte?
Hmmm, da gibt es sicherlich viele Marotten, die sich so angehäuft haben. Ich würde sagen, meine lustigste Marotte ist, dass ich beim Autofahren immer Kaugummi kaue und schon gar nicht mehr wirklich ohne fahren kann (inklusive Kaugummiblasen, bei denen ich mir jedes Mal wieder selbst schwöre, dass ich es gerade beim Autofahren nicht mehr machen sollte…;) )

10. Welches Tier, das du bis jetzt “live” gesehen hast, war das interessanteste / beeindruckendste?
Das war definitiv der Eichelhäher, der vorletztes Jahr mal auf meinem Fensterbrett saß. Das interessante an dem Vogel war, dass er miaute…(nach kurzer Recherche war übrigens klar, dass das ein generelles Merkmal des Eichelhähers ist und kein Merkmal von beginnendem Wahnsinn)

11. Hast du eine Idee für die letzte Frage im Fragebogen?
Ehrlich gesagt? Nicht wirklich ;)

 

Meine Nominierungen:

 

Meine Fragen an die Nominierten:

  1. Nutella oder Marmelade?
  2. In welchem Buch würdest du gerne wohnen wollen?
  3. In welchem Land warst du noch nicht, würdest aber gerne einmal dort hinfahren?
  4. Wofür hättest du gerne mehr Zeit?
  5. Dein Lieblingswort oder deine liebste Redewendung in einer fremden Sprache?
  6. Heimweh oder eher Fernweh?
  7. Welche Poster hingen in deinem Zimmer als Jugendliche?
  8. Vervollständige diesen Satz: “Es ist nie zu spät…”
  9. Wie hälst du es beim Bloggen mit der Privatsphäre? Hast du darüber nachgedacht, wieviel du warum preisgibst?
  10. Angenommen, das mit der Reinkarnation passiert wirklich… also, welches Tier wärst du gerne im nächsten Leben?
  11. Wohin führt dich deine nächste große Reise?

Die Liebster Award Regeln:

1. Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Beitrag.
2. Zeige in deinem Artikel, dass du am “Liebster Award” teilnimmst und erwähne die Regeln.
3. Beantworte die dir gestellten Fragen.
4. Denke dir selbst 11 Fragen aus.
5. Informiere die von dir nominierten Blogger darüber, dass du sie nominiert hast und bitte sie, deine Fragen zu beantworten.


Kommentar verfassen

3 Gedanken zu “Nominiert, befragt und beantwortet: Liebster Award.

  • rike

    Hi Frieke! Vielen Dank für die Nominierung! Nimms mir nicht übel, wenn die Antworten etwas auf sich warten lassen, hab gerade erst einen beantwortet und noch einen weiteren in der Warteschleife :-)
    Viele nordische Grüße! rike

  • Stella

    Hallo Frieke,
    ganz lieben Dank für die Nominierung. Ich muss Dich leider auch erst mal vertrösten, weil ich bis Anfang/Mitte Juni an einem Ghostwriting sitze und der Rest der Zeit fürs Baby reserviert ist (und ein bisschen auch für den Mann ;) ) Bis dahin liegt auch mein Blog brach. Liebe Grüße
    (Christiane) Stella