POLARNÄCHTE: RAGGA GRÖNDAL & ELIN KAVEN | 11.11. | E-werk Erlangen


Das Konzert findet in der Clubbühne des E-Werk Erlangen statt und Karten gibt es im Vorverkauf ab 19,60 Euro und an der Abendkasse für 21,- Euro sowie unter www.e-werk.de.


 

Im Rahmen der skandinavischen Konzertreihe Polarnächte präsentiert das E-Werk an diesem Abend Künstler, die in Kennerkreisen bereits großes Ansehen genießen. Dabei spiegelt die Musik und die Performance die Vielfalt und die Einzigartigkeit skandinavischer Kultur wieder.

Ragga Gröndal

…beschäftigte sich schon sehr früh mit der isländischen Folkmusik in seinen verschiedensten Formen. 2006 veröffentlichte sie das Album „Þjóðlög“ (Folk Songs) auf dem bekannten Label 12 Tonar, das sie an die Spitze der isländischen Folkwelt brachte. „Þjóðlög“ wurde als eines der besten Alben in Island nominiert. Ragga ist vierfache Gewinnerin des isländischen Music Awards. Ihre Alben verkauften sich über 35.000 mal in Island. Nach vielen weiteren Projekten und Solo Alben ist es Zeit für Ragga, die Insel zu verlassen und den Rest der Welt mit ihrer faszinierenden Stimme und ihren Songs zu verzaubern.

Elin Kåven

…nimmt uns mit auf eine Reise nach Sapmi, dem Land wo der Spirit der Folklore und der Mystik ein Teil des täglichen Lebens ist. Elin gehört zu den Sami Nomaden nördlich des Polarkreises. Als Urenkelin des berühmtesten Schamanen in der eisigen Tundra Sapmi hat sie wohl einige seiner magischen Gaben geerbt. Gleichzeitig ist sie von anderen Kulturen sehr fasziniert. Wie eine arktischen Fee, die Elin Kåven mit der Schönheit und der Verschwiegenheit ausstrahlt, integriert sie den Tanz in die Musik.


Über Tine

Admin & Wort-Tonttu | Schwerpunkt: Design, Musik, Film | Lieblingsland: Finnland Das Blog soll allen Nord-Freaks da draußen eine Plattform geben, das Nordweh zu teilen. Ich kuratiere und administriere die Website und freue mich über jeden der mitmachen möchte! Mein Lieblingsland is übrigens Finnland! ;)


0 Gedanken zu “POLARNÄCHTE: RAGGA GRÖNDAL & ELIN KAVEN | 11.11. | E-werk Erlangen