„Hus og hjem“ von Helle Helle


„Hus og Hjem“ zu Deutsch „Haus und Heim“ ist Helle Helles erste Romanveröffentlichung aus dem Jahr 1999.

b-9788763818469-Helle-Helle---Hus-og-hjem--NykMit nüchterner Präzision schildert die dänische Autorin Helle Helle, das Leben der Protagonistin Anne, welche von ihrem Leben in Kopenhagen zurück in ihren Kindheitsort aufs Land zieht. Die Grenzen zwischen Oberfläche und Tiefgang, zwischen Außenwirkung und Innenleben werden auf 235 Seiten akribisch geschildert. So verlebt Anne die erste Zeit alleine, ohne ihren Mann im neuen Eigenheim, welches sie unter ständiger Beobachtung der Nachbarn und alter Freunde einrichten soll. Nicht nur die räumliche Trennung von ihrem Mann, sondern auch der Versuch eine neue Existenz in einem Ort aufzubauen, welchen Anne, von schmerzlichen Erinnerungen geprägt, in jungen Jahren bereits verlassen hatte, erschweren die Eingewöhnung in ihr neues Leben. Erst der Kontakt zu dem einfühlsamen Pastor, welcher in der gleichen Straße wohnt, lassen Teile ihrer geordneten Fassade bröckeln und tiefe emotionale Wunden der Protagonistin erkennen, welche sich jedoch auch dem Leser nie vollends offenbaren.

In Helle Helles Roman geht es um Entscheidungen, um bewusste, sowie unbewusste und die Auseinandersetzung mit der eigenen Person, aber auch um Einsamkeit. Hiermit wird der Leser konfrontiert, aber auch malträtiert, denn das Leben für welches sich die Hauptperson am Ende entscheidet bleibt in seiner Sinnhaftigkeit letztlich zweifelhaft.

Ein lebensnaher und in seiner Schlichtheit durchweg ergreifender Roman.

Das Buch ist in Dänisch bei Samleren erschienen, auf Deutsch beim dtv-Verlag. Wer der dänischen Sprache zugetan ist, sollte es nicht scheuen ein wenig mehr zu investieren, um das Original zu erhalten.


Helle, Helle
HUS OG HJEM

Orginaltitel
Land: Dänemark
Samleren, 1999
Preis: 130,- DKK

Deutsche Fassung
HAUS UND HEIM
dtv, 2003

(Paulina Tanterl)